Kirchenmusik SegebergKirchengemeindeLink zur Kirchengemeinde
Zurück

Nähe trotz Abstand – Kirche in Corona-Zeiten

Auf Dauer kann (man) Kirche nicht ohne Gottesdienst und Begegnung leben. Das ist uns in den letzten Wochen schmerzlich bewusst geworden. Daher freuen wir uns, dass wir wieder Gottesdienste in den Kirchen feiern dürfen. Natürlich bei Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln des Landes Schleswig-Holstein, vor allem aber im Bewusstsein unserer Verantwortung für die Menschen in unserer Gemeinde.

Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, haben wir mit dem Zollstock die Kirchen und Gottesdienstorte unserer Gemeinde vermessen. Da die Marienkirche den meisten Platz bietet, haben wir entschieden, dort mit Gottesdiensten zu beginnen. Wie es an den anderen Gottesdienstorten der Gemeinde aussieht, werden wir weiter bedenken.
Vieles wird ganz anders sein als gewohnt: Sich zum Gottesdienst anmelden, in Listen eintragen, Hände desinfizieren, auf Abstand sitzen, Mund- und Nasenschutz tragen, nicht singen dürfen. Aber auch Vertrautes wird wieder erlebbar: Das Miteinander in der Kirche, gemeinsames Beten, sich von Gottes Wort trösten und stärken zu lassen, schöner Musik zu lauschen, gesegnet werden, berührt werden – garantiert ansteckungsfrei!
Wir wollen bei allem räumlichen Abstand Nähe leben und erfahren. Gottes Nähe und die Nähe untereinander.
Die Arbeit der Chöre und der anderen Gruppen der Gemeinde wird aus Gründen des Gesundheitsschutzes bis auf Weiteres ruhen.
Taufen, Trauungen und Trauergottesdienste können jetzt wieder in möglichst kleinem Kreis mit bis zu 20 Personen in den kirchlichen Räumen gefeiert werde.
Die Konfirmationen finden in kleinem Rahmen statt. Beim Konfirmandenunterricht werden wir uns an der Form orientieren, die in den Schulen gilt.
Bis wir wieder den gewohnten Betrieb aufnehmen können, wird noch längere Zeit vergehen. Solange werden wir die Nähe auf Abstand einüben in dem Wissen: „Gott nahe zu sein, ist mein Glück!“ (Psalm 73, 28).

Dr. Kirsten Geißler (Vorsitzende des Kirchengemeinderates) -
Pastorin Rebecca Lenz (stellvertretende Vorsitzende des Kirchengemeinderates)